Startseite » Ratgeber » Feng Shui und das Bagua Raster

Feng Shui und das Bagua Raster

„Feng“ bedeutet „Wind“ und „Shui“ bedeutet „Wasser. Beide Worte stammen aus dem chinesischen Sprachraum. Das „Chi“ ist die unsichtbare Lebensernergie, die am besten mit Hilfe von Feng Shui in Schwung gehalten wird. Feng Shui auf Einrichtungsstile übertragen zeichnen sich dadurch aus, dass das Chi ungehindert durch Räume und Bereiche hindurchfließen kann. Es ist also soetwas wie die chinesische Energielehre.

Wer den Fluss des Chi fördert, lässt das das persönliche Wohlbefinden ansteigen. Räume, die nach Feng Shui gestaltet sind, strahlen eine ruhige Atmosphäre aus und geben ihren Bewohnern ein Gefühl von Schutz, Geborgenheit und Stärke.

Wer einen Raum oder Garten, eine Wohnung oder ein Haus nach Feng Shui gestalten möchte, der kann auf das 9-teilige Bagua Raster zurückgreifen.

Bagua Raster für mehr Feng Shui im Garten und Haus
Das Bagua Raster zeigt dir, wo und wie du die Brunnen im Haus und Gartenbereich positionieren solltest um Yin und Yang im Einklang zu halten.

Mit Hilfe des Bagua Rasters werden alle Lebensbereiche in 8 Raster zusammengefasst, die sich um den Mittelpunkt dem Thai Chi (9.) anordnen. Dieses Quadrat besteht aus den folgenden 8 Häusern:

  1. Reichtum
  2. Ansehen und Erfolg
  3. Partnerschaft und Beziehung
  4. Familie
  5. Kreativität und Kinder
  6. Wissen und Persönlichkeit
  7. Karriere
  8. Freunde und Reisen
  9. Zentrum

Mit Hilfe dieser Vorgaben lassen sich Räume und Flächen sehr einfach aufteilen und helfen bei der Einrichtung und Ausstattung, um ein maximales Chi zu erreichen. Wichtig ist zunächst einmal die Himmelsrichtungen Norden (Karriere), Osten, Süden (Ansehen und Erfolg) und Westen zu identifizieren, um dann zu schlussfolgern, welcher Bereich in etwa wo liegen muss und welche Gegenstände dort positioniert werden können.

Diese Bereiche, die so genannten Häuser, sind Karriere, Hilfreiche Freunde, Kinder, Partnerschaft, Ruhm, Reichtum, Familie und Wissen. Im Mittelpunkt der Lehre stehen Yin und Yang, deren Kräfte immer im Gleichgewicht gehalten werden müssen, um Harmonie zu erzeugen.

Woran erkenne ich zu viel Yin?

Zu viel Yin im Garten zeigt sich beispielsweise durch viel verwelktes, dunkelbraunes Laub. Andererseits ist eine eintönige und karge Bepflanzung deutlich zu viel Yang – die Mischung machts – also helle und dunkle Bereiche, dicht bewachsene und freie Stellen anteilsmäßig schön verteilen und dann passt das.

Diese Vorstellung wird in die Lehre der fünf Elemente übertragen, die aufeinander abgestimmt werden müssen. Stärke die Bereiche mit Hilfe der Bagua Ausrichtung nach den verschiedenen Himmelsrichtungen (siehe oben Bagua Kompass) und dem Kreislauf der fünf Elemente:

  • Erde
  • Wasser
  • Feuer
  • Metall
  • Holz

Jede Himmelsrichtung sollte die eigene Farbe beinhalten oder je nach Nutzung der Räume eher aktive Yang-Kraft oder passive Yin-Schwingung beinhalten.

Je kräftiger die ausgewählte Farbe ist, umso weniger davon wird für den gewollten Effekt benötigt.

https://www.spielmitwasser.de

Anwendung des Bagua Rasters für maximal viel Chi

Das Bagua wird über den Grundriss der Zielfläche gelegt. Im nächsten Schritt wird es so ausgerichtet, dass entweder die Häuser Wissen, Karriere oder Hilfreiche Freunde an Eingang des Raums oder Bereichs liegen. Neben den Elementfarben und der richtigen Ausrichtung, ist auch die Wahl der Produkte und die Form derer von essentieller Bedeutung. Tendenziell sind eckige Formen nicht erwünscht und runde bevorzugt – außer im Bereich Wissen und Persönlichkeit.

Hier ein Beispiel der Einrichtung eines Wohnbereiches und des Garten:

Unser Ziel ist es zunächst den Bereich „Familie“ im Osten als Familientreffpunkt auszurichten. Neben Familienbildern und gemütlichen Sitzgelegenheiten und gesunder Pflanzen sollte ein großer, runder Holztisch vorhanden sein. Das Ganze wirde noch durch einen Kamin oder Kerzen ergänzt.

Erklärung der Einrichtungsentscheidung für Feng Shui (Farben, Bilder, Pflanzen, Deko und Elemente)

  • Der Familienbereich wird in den Osten gelegt, ganz nach dem Bagua Raster.
  • Die Familienbilder stärken diesen Bereich
  • Möbel, die zur Geselligkeit einladen ebenfalls
  • Gesunde Pflanzen in diesem Bereich (grün) stärken es ebenfalls
  • Ein Zimmerbrunnen darf hier nicht positioniert werden, da es Wasser das Element „Feuer“ löschen würde (siehe Elementlehre)
  • Ganz im Gegenteil hilft aber der runde Holztisch, dass Feuer zu nähren (die Braune Farbe unterstütz dies).
  • Das Feuer wird durch den Kamin oder Kerzen symbolisiert.

Ich hoffe, dass dieser Artikel euch ein wenig erklärt habe, wie ihr auch Feng Shui mit Hilfe des Bagua Rasters in euer Heim bekommt und vor allem wo man Brunen hinstellen darf und wohin nicht.